Sie befinden sich hier: 2013 Januar

Januar 2013

E-Mail PDF

27.01.2013

Tuttlingen - Einbruch in das Vereinsheim des SC 04 Tuttlingen

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Samstag gewaltsam in das Vereinsheim des SC 04 in der Stadionstraße ein. Mit einem Granitstein schlugen sie zuerst ein Kellerfenster ein und stiegen durch dieses in das Gebäude. Vom Kellerraum gingen sich nach oben in den Gastraum des Vereins. Dort hantierten sie zunächst an der Kasse herum. Aus dieser war jedoch nichts zu holen, denn sie war leer. Stattdessen holten sich die Täter zwei Flaschen Whisky aus dem Regal. Die Polizei wird später eine davon leer im Kellerraum finden, was darauf schließen lässt, dass die Täter eine Flasche an Ort und Stelle getrunken haben. Weiterhin wurde von ihnen aus der Gefriertruhe ein Käsekuchen und 3,5 Kilogramm Chicken-Nuggets entwendet.

23.01.2013

Trossingen - Diebstahl eines Kupferrohrs

Wenn sich der Schaden auch „nur“ in dreistelliger Höhe befindet, so ist ein dieser Woche verübter Diebstahl eines Kupferrohrs an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Eine Hausbesitzerin in der Hangenstraße bemerkte am Dienstagnachmittag das plötzliche Fehlen des zuvor an der Hauswand noch befestigt gewesenen Kupferfallrohrs der Dachrinne. Die Tat passt genau in die Serie der Buntmetalldiebe. Verübt worden dürfte die Tat zwischen Sonntag und Dienstag. Die Polizei bittet hierzu um Hinweise von Zeugen, falls diese etwas bemerkte haben sollten. Seit dem die Preise für Kupfer gestiegen sind und hoch gehandelt werden, vergeht kaum ein Tag, an dem nicht irgendwo ein Diebstahl verübt wird. Und die Täter kennen dabei keine Grenzen. So wurden schon des Öfteren auf Friedhöfen Grabkreuze und andere sakrale Gegenstände aus Kupfer entwendet. Dachrinnen und Abdeckungen aus Kupfer scheinen dabei bei den Tätern besonders begehrt zu sein, wie die Erfahrungen der Polizei zeigen. Einige Kirchengemeinden können hierzu auch ein Leid davon singen, denn an vielen Kirchen in der Region haben die Täter die Kupferrohre und Dachrinnen aus Kupfer in aufwendiger Arbeit abmontiert und auf diese Weise reiche Beute gemacht. Auch schwierige und lange Fußwege Wege zu den in freier Natur stehenden Andachtskapellen scheuen die Täter nicht, wie sich schon gezeigt hat. Gleichgültig scheint ihnen auch das Entdeckungsrisiko zu sein, wenn sie das kupferne Fallrohr von einem Haus an einer stark frequentierten Straße abmontieren abmontieren, wie es ebenfalls oft geschehen ist. Die Serie reist nicht ab. Kaum dass die Polizei einen Dieb gefasst hat, machen andere an dessen Stelle weiter, weil es sich offenbar lohnt. Nur so lässt sich der Dauerzustand zwischenzeitlich erklären.

22.01.2013

Emmingen-Liptingen - Unbekannte schlauchen Diesel ab

Etwa 150 Liter Dieselkraftstoff haben Diebe über das vergangene Wochenende aus einer abgestellten Sattelzugmaschine abgeschlaucht. Die Täter öffneten den unverschlossenen Tankdeckel des Fahrzeugs, um sich des Kraftstoffs zu bemächtigen. Anschließend schlossen sie den Deckel wieder ordnungsgemäß und entfernten sich mit der größeren Menge an flüssigem Diebesgut. Beamte des Polizeireviers Tuttlingen leiteten Ermittlungen wegen Diebstahls ein.

Tuttlingen - Einbruch in Schnellimbiss

Durch das Aufhebeln eines Fensters gelangten Unbekannte am vergangenen Wochenende in das Innere eines Schnellimbiss in der Innenstadt. Dort durchsuchten der oder die Täter mehrere Räume und brachen Mitarbeiterschließfächer auf. Aus einer Blechkasse entwendeten sie einen kleineren Bargeldbetrag. Anschließend flüchteten die Unbekannten vom Tatort. Ermittlungen wegen schweren Diebstahls dauern derzeit noch an.

Quelle: Presseportal Polzei Tuttlingen