Sie befinden sich hier: 2013 Februar

Februar 2013

E-Mail PDF

28.02.2013

Mühlheim an der Donau - Unbekannte brechen in Werkstatt ein und stehlen Mtall (-Späne) Im Wert von 7.500 Euro

Wegen des Tatbestands des besonders schweren Diebstahls mussten Beamte des Polizeipostens aktuell Ermittlungen gegen derzeit noch unbekannte Täter einleiten. Diese hatten sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag das Rolltor zu einer Werkstatt aufgebrochen und hierdurch Sachschaden verursacht. Im Inneren angelangt, machten sich die Einbrecher auf die Suche nach Bundmetallen und wurden fündig. Im Gesamten konnten die Täter mehr als 1.700 Kilogramm unterschiedlicher Metalle vorfinden, verladen und so aus den Werkräumen stehlen. Die Metalle und –Späne haben einen Wert von etwa 7.500 Euro. Mitsamt Diebesgut konnten sich die Täter anschließend unerkannt vom Tatort entfernen. Die Ermittlungen nach den Einbrechern dauern an.

22.02.2013

Spaichingen - Nachtrag zum Raubüberfall auf Spielothek vom 21.02.2013 - Ermittlungen von Staatsanwatschaft und Polizei dauern an - Öffentlichkeitsfahndung

Mit den Worten „Mach das Geld her“ und unter Vorhalt einer Schusswaffe hatte ein derzeit noch unbekannter Täter am Donnerstagmorgen in einer Spielothek in der Hauptstraße (Nähe Ochsenkreisel) einen vierstelligen Geldbetrag erbeuten können. Gegen 08.45 Uhr betrat der mit einer in das Gesicht gezogenen Wollmütze maskierte Täter die Spielothek und bedrohte sofort die allein anwesende Angestellte. Aus Angst um ihr Leben, händigte Frau dem Täter das in der Kasse befindliche Bargeld aus. Nach der Tat flüchtete der Täter aus dem Geschäft und rannte in Richtung Obere Bahnhofstraße davon. Die Polizei hat nach der Alarmierung sofort Ermittlungen, kriminaltechnische Maßnahmen am Tatort und eine großräumige Fahndung nach dem etwa 170 Zentimeter großen und korpulenten Täter eingeleitet. Während der Tat trug der Maskierte einen schwarzen Kapuzenpulli und weiße Sportschuhe. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei wegen des schweren Raubdelikts dauern derzeit noch an. Um den Täter so schnell wie möglich ermitteln zu können, bittet die Polizei unter den Telefonnummern 07424/93180 und 07461/9410 um Hinweise aus der Bevölkerung. Wichtig sind hierbei Zeugen und Personen, die unter anderem auch Angaben zu dem auf dem beigefügten Foto abgebildeten Tatverdächtigen machen können.

21.02.2013

Tuttlingen - Einbruchdiebstahl -Täter erbeuten kompletten Tresor mit Bargeld

In der Nacht zum Donnerstag erbeuteten unbekannte Täter aus dem Hauptgeschäft einer Großbäckerei den kompletten Tresor. Um in das Geschäft zu gelangen, wuchtete sie die verschlossene Glasschiebetür zum Ladengeschäft auf. Von dort aus suchten sie den Weg zu einem hinteren Raum, in dem sich der Kleintresor mit den Tageseinnahmen und dem Wechselgeld befand. Diesen transportierten sie nach draußen und entwendete ihn.
Der Einbruch wurde von einer Angestellten gegen 4.30 Uhr entdeckt, als sie mit ihrer Arbeit beginnen wollte. Im Tresor befand sich eine Bargeldsumme in einer vierstelligen Höhe.

Tuttlingen - Aktualisierung der Pressemitteilung von heute zum versuchten Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in der Königstraße

Nachdem die Ermittlungen der Kriminalpolizei am Tatort in der Königstraße abgeschlossen sind, lässt sich der Hergang der Tat genauer schildern.

Demnach suchte der unbekannte Täter gegen 9.25 Uhr das Juweliergeschäft in der Königstraße auf. Beim Betretend es Geschäfts war er mit einer Strickmütze mit Sehschlitzen maskiert. In der Hand hielt er eine Pistole. Mit dieser bedrohte er die allein Im Verkaufsraum stehende Ehefrau des Inhabers und verlangte von ihr die Herausgabe von Geld. Die Frau rief erschrocken sofort nach ihrem Mann, der sich zu dem Zeitpunkt einen Stock tiefer im Keller aufhielt. Als der Inhaber die Rufe seiner Frau hörte, ging er sofort die Treppe hoch. Die Hilferufe der Frau hatte aber auch der Täter vernommen. Sofort ging er zur Treppe um nach unten zu gehen. Im Treppenhaus stießen dann der Inhaber und der Täter aufeinander. Es kam zu einem Gerangel, wobei es dem Inhaber gelang, die auf ihn gerichtete Pistole von wegzudrücken. Als die Waffe dabei zu Boden fiel, gab der Täter auf und floh aus dem Geschäft. Der Inhaber versuchte ihn noch einzuholen, verlor ihn aber an der Ecke Königstraße/ Honbergstraße aus den Augen. Wie bereits berichtet, handelte es sich bei der vom Täter mitgeführten Schusswaffe um eine Nachbildung.
Nach den neuesten Erkenntnissen dürfte der Täter zwischen 20 bis 25 Jahre alt sein. Er ist etwa 170 Zentimeter groß und hat eine schlanke, schmächtige Figur. Er sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Stoffjacke, eine dunkle Skimütze und helle Sportschuhe. Wem der Mann kurz nach der Tat bei seiner Flucht aus dem Geschäft aufgefallen ist, wird von der Polizei um eine Mitteilung gebeten ( Tel.: 07461/9410).

Tuttlingen - Bewaffneter Überfall auf ein Schmuckgeschäft in der Königstraße

Am Donnerstagvormittag hat ein unbekannter Täter versucht, in der Königstraße ein Schmuckgeschäft auszurauben. Nach dem misslungen Überfall floh der Täter in die Innenstand, Richtung Zentraler Omnibusbahnhof. Nach ihrer Alarmierung hat die Polizei eine umfassende Fahndung eingeleitet.
Rund eine Stunde nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielothek in Spaichingen, suchte gegen 9.25 Uhr ein ebenfalls maskierter Täter in der Königstraße ein Schmuckgeschäft auf. Der Täter bedrohte den allein anwesenden Angestellten sofort mit einer Schusswaffe und forderte ihn auf, den Tresor zu öffnen, andernfalls würde er schießen. Der Angestellte kam der Forderung jedoch nicht nach, sondern schlug dem Täter die Pistole aus der Hand. Dieser flüchtete daraufhin aus dem Geschäft. Die ihm aus der Hand geschlagenen Waffe ließ er am Tatort zurück. Bei der Schusswaffe handelte es sich um eine Nachbildung einer Pistole. Von dem Täter liegt folgende Beschreibung vor: Cira 170 bis 180 Zentimeter groß, schwarze Kleidung, Jeans, Sportschuhe. Weiteres ist noch nicht bekannt.
Wer den Täter nach dem versuchten Raubüberfall auf der Flucht gesehen hat, wird um Mitteilung an die Polizei Tuttlingen, Tel: 07461/9410, gebeten.

Trossingen - Blitzeinbruch - Täter erbeuten Armbanduhren aus Schaufenster eines Fachgeschäfts

Mehrere Armbanduhren im Wert in Höhe einer vierstelligen Summe haben unbekannte Täter bei einem Einbruch in das Schaufenster eines Fachgeschäfts in der Hauptstraße erbeutet. In der Nacht zum Mittwoch schlugen sie mit einem nicht näher bekannten Gegenstand ein Loch in das Schaufenster ein. Aus den Auslagen entwendeten sie die darin ausgestellten Armbanduhren. Der Schaden am Schaufenster beträgt zusätzlich mehrere tausend Euro. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise von Passanten und Zeugen, die in der Tatnacht verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei Trossingen (07425/33866) entgegen.

Spaichingen - Bewaffneter Raubüberfall auf Spielothek in der Hauptstrasse

Bargeld in einer vierstelligen Höhe hat am Donnerstagvormittag ein bewaffneter Räuber bei einem Überfall auf eine Spielothek in der Hauptstraße (nähe Ochsenkreisel) erbeutet. Gegen 08.45 Uhr suchte der Täter, er war mit einer Sturmhaube maskiert, die Spielothek auf. Unter Vorhalt einer Pistole forderte er die allein anwesenden Angestellten auf, ihm das gesamte Bargeld zu übergeben. Aus Angst um ihr Leben, händigte Frau dem Täter das in der Kasse befindliche Bargeld aus. Nach der Tat flüchtete der Täter aus dem Geschäft und rannte davon.
Der Täter ist circa 170 Zentimeter groß, hat eine korpulente Figur und trug zur Tatzeit einen schwarzen Kapuzenpullover, Jeans und helle Schuhe. Die Polizei hat nach ihrer Alarmierung sofort eine Fahndung eingeleitet. Sie wurde hierbei auch von der Polizeihubschrauberstaffel aus Stuttgart unterstützt.
Um den Täter so schnell wir möglich ermitteln zu können bitte die Polizei um Hinweis. Mitteilungen nimmt die Polizei Spaichingen, beziehungsweise die Kriminalpolizei Tuttlingen unter folgenden Rufnummern entgegen: 07424/93180, oder 07461/9410.

19.02.2013

Reichenbach - Einbruch in Feuerwehrmagazin

Eine Geldkassette mit ca. 50 € Bargeld war bei einem Einbruch in das Feuerwehrmagazin in der Nacht von Sonntag auf Montag die Beute eines noch unbekannten Täters. Dieser schlug die Scheibe eines Fensters zum Mannschaftsraum ein und gelangte so in das Feuerwehrmagazin. Mitsamt Diebesgut entfernte er sich anschließend wieder. Die Polizei ermittelt wegen schweren Diebstahls.

Tuttlingen - Unbekannte brechen in Spedition ein

Durch das Einschlagen eines Fensters im Erdgeschoss gelangten Einbrecher in der Nacht von Montag auf Dienstag in die Firmenräume einer Spedition. Im Inneren durchsuchten die Unbekannten Schränke und Schubladen. Vorgefundene Wertgegenstände – unter anderem vier ausrangierte Mobiltelefone – nahmen die Täter an sich und entfernten sich anschließend wieder unerkannt vom Tatort. Durch das Einschlagen des Fensters verursachten die Täter Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei hat Ermittlungen wegen schweren Diebstahls eingeleitet.

11.02.2013

Immendingen - Unbekannte stehlen 400 kg schweren Tresor

Diebstahls- und Sachschaden in Höhe mehrerer tausend Euro haben unbekannte Täter am vergangenen Wochenende durch den Einbruch in ein Firmengebäude verursacht. Die Täter hebelten zunächst ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes auf und verschafften sich so Zutritt. Im Inneren durchsuchten sie ein Büro und entwendeten dann gezielt einen mehrere hundert Kilogramm schweren Tresor. Diesen transportierten sie mit einem in der Firma vorgefundenen Hubwagen, beziehungsweise Gabelstapler ins Freie, wo sie ihn ein größeres Fahrzeug verluden. Mitsamt Tresor konnten sich die Einbrecher anschließend unerkannt vom Tatort entfernen. Beamte des Polizeireviers und der Kriminaltechnik leiteten noch am Wochenende Ermittlungen wegen schweren Diebstahls ein.

05.02.2013

Trossingen - Wohnungseinbruch - Täter erbeutet wertvollen Schmuck

Während der Abwesenheit der Hausbewohner drang am Montag ein unbekannter Einbrecher gewaltsam in ein Wohnhaus in der Aixheimer Straße ein. Von der Straße her ging der Täter im Schutz der Sträucher auf das Haus zu. An der Hinterseite des Wohnhauses hebelte er die Terrassentür auf. Anschließend ging er in das Haus und durchsuchte mehrer Räume nach Wertsachen. Mit vorgefundenem Schmuck verließ er unerkannt das Wohnhaus. Nach den Ermittlungen der Polizei wurde der Einbruch in der Zeit zwischen 13.30 und 19.00 Uhr verübt. Zur Ermittlung des Täters bitte die Polizei um Hinweise von Zeugen, die während des fraglichen Zeitraums verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei Trossingen Tel.: 07425/33866 entgegen.

Quelle: Presseportal Polzei Tuttlingen